Anstehende Veranstaltungen


Stunde der Kirchenmusik
Samstag, 14. August 2021, 18.15 Uhr

Orgelkonzert "Sonne, Mond und Sterne“

Bach, Buxthehude, Telemann, Reger, Drischner

An der Steinmeyer/Lenter Orgel:
Heiliggeistkantor Christoph Andreas Schäfer
Eintritt: 10 Euro; 8 Euro (Senioren/HD-CARD); 6 Euro (Schüler/Stud.)

Programm:

Dietrich Buxtehude (1637-1707)
Passacaglia d-moll (BuxWV 161)
28 Variationen zu je 4 Takten bilden den Mondzyklus ab

Johann Sebstian Bach (1685-1750)
Choralfantasie
„Wie schön leuchtet der Morgenstern“ (BWV 739)

Drei Choralvorspiele Sonne – Mond – Sterne:

Philipp Wolfrum (1854-1919)
„Die güldne Sonne, voll Freud und Wonne“

Max Reger (1873-1916)
Orgelchoral „Der Mond ist aufgegangen“

Georg Philipp Telemann (1681-1767)
Orgelchoral „Wie schön leuchtet der Morgenstern“

Christoph Andreas Schäfer (*1961)
Improvisation über das Lied
„Weißt du wieviel Sternlein stehen“

Gottfried Max Drischner (1891-1971)
Passacaglia E-Dur «Sonnenhymnus» für Orgel
nach dem Sonnenhymnus des Pharao Echnaton
und Psalm 104

Aus dem Vorwort zum Erstdruck des „Sonnenhymnus" (1940):

"Meine beiden Schwestern und ich haben als naturverbundene Menschen vor langen Jah­ren daheim am Rummelsberg so manchen Sonnenaufgang erlebt, am häufigsten wohl, wenn wir bei Morgengrauen von unserem Hause weggingen, um auf den "Wehrwiesen" Pilze zu suchen. Wenn dann die Sonne heraufkam, ha­ben wir man­ches Mal unsere Körbe neben uns gestellt und andachtsvoll zuge­schaut, wie der Sonnenball langsam über die Hö­hen emporstieg. Beim Heimgang in unser Dorf sa­hen wir im Morgenlicht die gleiche Land­schaft vor uns, an der schon unsere Vorfah­ren von Vaters und von Mutters Seite her Jahr­hunderte hin­durch sich gefreut hatten. Die Sonnenaufgänge daheim bilden den Hinter­grund zu meinem "Sonnenhymnus", der durch einen altägyptischen Sonnenhymnus (Son­nengesang des Echnaton) aus­gelöst und am 6. August 1924 in sechs Stunden niederge­schrieben wurde".


Samstag 21. März 2021

Musikalische Gottesdienste
und Andachten
am 336. Geburtstag
von Johann Sebastian Bach

7 Uhr Lob in der Frühe
„Wachet auf ruft uns die Stimme“
Bach- und Jazzimprovisationen
Liturgie und Meditation – Pfarrer Mirko Diepen
Knut Rössler – Saxophon
Christoph Andreas Schäfer – Orgel
Geburtstagsschola der Heidelberger Studentenkantorei

Nach dem Gottesdienst laden wir
zum Kaffee in der Kirche unter Coronabedingungen ein

11 Uhr Festgottesdienst „Jesu, meine Freude“ Motette (BWV 227)
Predigt und Liturgie – Dekan Christof Ellsiepen
Vokalensemble Heiliggeist:
Cornelia Winter und Heike Heilmann – Sopran, Terry Wey – Altus
Christian Rathgeber – Tenor, Jens Hamann – Bass

Leitung Christoph Andreas Schäfer

18 Uhr Vespergottesdienst mit der Kantate 54
„Widerstehe doch der Sünde“
Predigt und Liturgie – Pfarrer Martin Mautner
Lara Morger – Alt, Kleiner Chor der Heidelberger Studentenkantorei
Kammerorchester der Heiliggeistkirche
Leitung Christoph Andreas Schäfer

21 Uhr Nachtgebet „Pilger des Lichts“
Eine poetisch-musikalische Andacht zum Welttag der Poesie an Bachs 336. Geburtstag Toccata, Adagio und Fuge in C (BWV 564)
Miriam Tag liest aus ihren Texten
Christoph Andreas Schäfer – Orgel

Eintritt zu allen Gottesdiensten und Andachte frei
Am Ausgang wird jeweils um eine Spende für Kirchenmusik gebeten

Bitte beachten Sie besonders im Hinblick auf mögliche Änderungen bei den Corona-Verordnungen die aktuellen Infos


Karfreitag 2. April 2021, 15 Uhr
Musikalischer Gottesdienst
zur Todesstunde Jesu

Arvo Pärt
PASSIO Domini Nostri Jesu Christi secundum Joannem
(Johannespassion, 1982)

Evangelistenensemble:
Cornelia Winter – Sopran || Terry Wey – Altus
Fabian Kelly – Tenor || Francesc Ortega – Bass

Christian Rathgeber – Tenor (Petrus und Pilatus)
Thomas Berau – Bariton (Christusworte)

Instrumentalensemble:
Andrius Puskunigis – Oboe || Daniel Hansdworth - Fagott
Christine Rox – Violine || Daniele Wartenberg – Violoncello

Kleiner Chor der Heidelberger Studentenkantorei
Leitung: Christoph Andreas Schäfer
Liturgischer Rahmen – Pfarrerin Imke Diepen

Eintritt frei - Am Ausgang wird um eine Spende für die Musikerhonorare gebeten.
Wegen der begrenzten Platzzahl ist das Konzert ab 17 Uhr auf YouTube zu sehen: https://www.youtube.com/channel/UCoW7kY7p4CLeOaZeOWJTNVw
Bitte beachten Sie besonders im Hinblick auf mögliche Änderungen bei den
Corona-Verordnungen die aktuellen Infos unter www.kirchenmusik-heidelberg.de
In Zusammenarbeit mit dem Kulturamt der Stadt Heidelberg und dem
Regierungspräsidium Karlsruhe

Die Proben der Heidelberger Studentenkantorei pausieren derzeit.
Wir hoffen nach Ostern wieder in den (reduzierten) Probenbetrieb einsteigen zu können.